Kategorie: Bücher

Sommer wie Winter – Judith W. Taschler

In freudiger Erwartung bestellte ich dieses Buch. Erst als ich es schon in meinen Händen hielt, bemerkte ich, dass ich den Debütroman erstanden hatte. Meine erste Bekanntschaft mit der Autorin machte ich vor ein paar Jahren mit „Die Deutschlehrerin“ und war sofort begeistert. Seitdem kaufe ich jede Neuerscheinung und auch ältere Romane, wenn sie mir, so wie…

Von Seitenweisheiten 10. November 2018 Aus

Bösland – Bernhard Aichner

Ein echter Pageturner! Wer die Totenfrau Trilogie gelesen, und genauso spannend gefunden hat wie ich, wird diesen Thriller verschlingen. Ein Buch, das man trotz notorischem Zeitmangel in kürzester Zeit ausgelesen hat. Bernhard Aichner versteht es einfach und unkompliziert den Mörder als bedauernswerten Charakter zu skizzieren. Man möchte ihn umarmen und an der Hand nehmen. Komm, wach auf…

Von Seitenweisheiten 1. November 2018 Aus

Der Zweite Reiter – Alex Beer

WOW! Endlich wieder einmal ein wirklich spannender Krimi! Ein Erstlingswerk noch dazu! Die Autorin Alex Beer (erst nachdem ich ihre Homepage alex-beer.com besucht hatte, erkannte ich, dass es sich um eine „Sie“ handelt) baut ihre Charaktere behutsam und unaufdringlich auf, soweit, bis dass man August Emmerich ins Herz geschlossen hat. Ebenso den jungen Ferdinand Winter, der sich…

Von Seitenweisheiten 29. Oktober 2018 Aus

Dion Leonard – Mit Gobi durch die Wüste

Diese Geschichte um den kleinen Hund, der sich in einer der unwirtlichsten Gegenden der Welt sein denkbar unpassendstes Herrchen aussucht, kann nur jeden Menschen zu Tränen rühren. Eine wahre Geschichte. Noch dazu mit Hund. Na, das kann was werden, dachte ich mir, als ich den Artikel im Freizeit-Kurier (Print Ausgabe allerdings) zu lesen begann. Wohlwissend, dass ich…

Von Seitenweisheiten 6. Oktober 2018 Aus

Walter Muss Weg – Thomas Raab

Als eingefleischter Metzger-Fan sollte einem der Schreibstil des Thomas Raab geläufig sein. Trotzdem bereitet es mir am Anfang des Buches immer wieder Schwierigkeiten, den Handlungssträngen zu folgen. Es darf ruhig etwas anspruchsvoller sein. Aber besonders in der ersten Hälfte des Werkes habe ich den Eindruck, dass der Autor noch nicht zu seiner Form gefunden hat.…

Von Seitenweisheiten 21. September 2018 Aus